IMPRESSUM
Startseite
Aktuelles
Anliegen
Förderung
Projekte
Vorgeschichte
Stiftung
Archiv
Kontakt

Darstellung der Projekte und Dokumentation der Fördertätigkeit

Die Wolfgang Suwelack-Stiftung wird die Projekte, die sie selbst initiiert und fördert, und die Vorhaben anderer, die sie begleitet und unterstützt, an dieser Stelle dokumentieren. Es entsteht eine Zusammenstellung der Förderaktivitäten, die fortlaufend ergänzt wird.

Die Dokumentation informiert zugleich über die Inhalte und Anliegen der unterstützten Initiativen, Projekte und Vorhaben. Den geförderten Personen und Gruppen wird die Möglichkeit eröffnet, ihr Engagement einer interessierten Öffentlichkeit vorzustellen (vgl. auch Punkt 4 auf der Seite Förderrichtlinien und Antragsverfahren).

Es wird sowohl über abgeschlossene Projekte berichtet wie auch über den Fortgang ausgewählter Projekte.

Die Stiftung hat ihre Fördertätigkeit im Januar 2004 aufgenommen. Die geförderten Projekte sind, in der Reihenfolge der Gewährung eines Zuschusses, folgende:

  1. Arbeitsgemeinschaft „Spuren finden“ der Realschule Billerbeck
  2. Projekt „Gedenkstein“ des Arbeitskreises „9. November“ in Billerbeck
  3. Projekt „Deutsch-israelischer Jugendaustausch“ in Münster
  4. Projekt „Jüdische Lebenswege des 20. Jahrhunderts in Westfalen“ des Jüdischen Museums Westfalen in Dorsten
  5. Projekt „Züge auf falschem Gleis – Auf Spurensuche des Zeitzeugen Fred Schwarz“ des katholischen Jugendtreffs St. Marien in Gescher
  6. Projekt "Und Völkermord geschieht noch immer ... Auf der Suche nach dem Was ist? Warum? Und Was kann man dagegen tun?" - ein Dokumentarfilm von Daniela Hinze (Mühlhausen / Thüringen; 2004)
  7. Gedenkstättenfahrten-Programm der Villa ten Hompel in Münster

Die Projekte, die die Stiftung selbst initiiert und durchgeführt hat, sind folgende:

  1. Veranstaltungsreihe mit Prof. Dr. Gertrude Schneider (New York), Shoah-Überlebende und Historikerin (Juni 2005)