Tel.: 02543/231314

Licht in dunkler Zeit

Der Friese Luidger wurde in der zweiten Hälfte des 8. Jahrhunderts von Karl dem Großen mit der Mission in Friesland und Sachsen betraut. Ausgebildet in Utrecht und York, gehörte er zu den wichtigsten Wegbereitern einer neuen Zeit, deren Kennzeichen die Annahme des Christentums und auch erstmals die Verbreitung von Wissen durch Bücher war. In Werden baute er ein Kloster und gründete das Bistum Münster, dessen erster Bischoff er war.

Kategorie:

Beschreibung

Der Friese Luidger wurde in der zweiten Hälfte des 8. Jahrhunderts von Karl dem Großen mit der Mission in Friesland und Sachsen betraut. Ausgebildet in Utrecht und York, gehörte er zu den wichtigsten Wegbereitern einer neuen Zeit, deren Kennzeichen die Annahme des Christentums und auch erstmals die Verbreitung von Wissen durch Bücher war. In Werden baute er ein Kloster und gründete das Bistum Münster, dessen erster Bischoff er war.

 

Licht im Dunkel war ihm der christliche Glaube. Licht in dunkler Zeit war auch Luidger selbst für die Menschen seines Missionsgebietes.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.5 kg
Größe 31.5 × 20.5 × 0.8 cm
Autor

Philipp und Caroline von Ketteler

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

2008

Herausgeber

Wolfgang Suwelack-Stiftung

ISBN

978-3-402-12758-2

Seitenanzahl

51

Verlag

Aschendorff Verlag