Tel.: 02543/231314
Grußwort von Ulla Ewelt und Wolfgang Suwelak – 
Gegen Vergessen – für Erinnern – Zukunft gestalten
Viele Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Eichenwald-Schule reisten wieder nach Krakau und Auschwitz, um sich auf Spurensuche der Billerbecker Geschwister Rolf-Dieter und Eva Eichenwald zu begeben. Von der Wolfgang Suwelack-Stiftung hat Ulla Ewelt an der Studienfahrt teilgenommen.
Auschwitz als Tatort der nationalsozialistischen Terrorherrschaft und als Gedenkort der Shoah ist zu einem festen Begriff der Erinnerungskultur des Münsterlandes geworden, besonders auch in Billerbeck.
Besonders bewegend war der Besuch des ehemaligen Stammlagers „Auschwitz l“ sowie des Vernichtungslagers „Auschwitz Il-Birkenau“ mit der 6-stündigen, beeindruckenden Führung. Hier war es möglich, innezuhalten und Blumen sowie Gedenksteine für die ermordeten Opfer niederzulegen. Diese Gedenkstätten mögen uns und die folgenden Generationen immer an die schreckliche historische Wahrheit erinnern.
Gerne hat die Suwelack-Stiftung wieder diese Studienfahrt nach Polen finanziell unterstützt, um den Schülern die Auseinandersetzung mit
der Geschichte zu ermöglichen. Wir freuen uns über das Engagement der Geschwister-Eichenwald-Schule und danken insbesondere
Frau Schmauß und Frau Schulte-Vorwick für ihren Einsatz sowie die hervorragende Organisation, so dass alle eine sehr beeindruckende,
unvergessliche Studienfahrt erleben konnten.
Wolfgang Suwelack-Stiftung,
Billerbeck, im Mai 2019